Teamwork

 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
W I C H T I G E . L I N K S
Storyline
Regeln
Gesuche
Wanted & Unwanted
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
H A U S P U N K T E

» Gryffindor   00
» Hufflepuff    00
» Ravenclaw  00
» Slytherin     00

N e u i g k e i t e n
Neuer Plot hat angefangen. Nachzulesen unter aktueller Plot Das Neue Forum ist fertig und wir möchten alle bestehenden und neuen User Bitten, sich dort anzumelden. Den Link dazu findet ihr unter Talk, talk, talk.
Aufnahmestopps
Keine

Neue User sind herzlich Willkommen!


Datum: 01.September 1977

Uhrzeit: 11.30 Uhr

Wetter: grau, leicht neblig, kühl

Inplay: Beginn der Vorlesung | im Hogwartsexpress | Ankunft auf Rosalies Party

Nächster Zeitsprung: stattgefunden
Sisterboards
Miracles

Teilen | 
 

 Tom Riddle

Nach unten 
AutorNachricht
Tom Riddle
Lord Voldemort
avatar

Anzahl der Beiträge : 799
Anmeldedatum : 06.12.10

BeitragThema: Tom Riddle   Mo Dez 06, 2010 9:47 pm

Who are you?
Just tell me a little bit

Name: Tom Marvolo Riddle
oder auch: der Dunkle Lord, Lord Voldemort, Er, dessen Name nicht genannt werden darf, Du-weißt-schon-wer

Alter & Geburtstag: 31.12.1926 --> 50 Jahre alt
Geburtsort: Muggel-Waisenhaus in London
Wohnort: Hogwarts, in den Ferien jedoch im Haus seines Vaters auf einem Hügel am Rande des Dorfes Little Hangleton, Südengland
Haus: Slytherin
Beruf: Lehrer für VgddK; Anführer der Todesser
Blutstatus: Halbblut
[b]Familie:

Mutter: Merope Gaunt, Squib oder zumindest sehr untalentierte Hexe, arbeitslos, bei seiner Geburt gestorben, direkte Nachfahrin von Salazar Slytherin
Voldemort ist zutiefst enttäuscht von ihr, denn er hält sie für schwach, da sie gestorben ist.

Vater: Tom Riddle, Muggel, Beruf unbekannt, von Voldemort kurz nach seinem Schulabschluss umgebracht
Wie aus dem kaltblütigen, gut geplanten Mord schon ersichtlich wird, hat Voldemort seinen Vater gehasst, da er ein Muggel war und sich nie für seinen Sohn interessiert hat, sondern seine Frau so schmählich im Stich ließ.


Geschwister: -


weitere Verwandte:

Vorlost Gaunt, der Großvater, nach seiner Entlassung aus Askaban gestorben, weil er nicht selbst für sich sorgen konnte
Es ist unklar, was Voldemort von ihm hielt, aber er mochte ihn vielleicht, da Vorlost genauso über Muggel und Muggelstämmige dachte wie er selbst.

Morfin Gaunt, der Onkel, in Askaban gestorben
Voldemort mochte ihn nicht, denn als er Morfin traf, hatte der sich schon völlig gehen lassen und lebte, eines Zauberers unwürdig, heruntergkommen in einer dreckigen Hütte.


Tell me more!
Don't be shy!

Charakter:
Tom Riddle ist und war schon immer ein sadistischer Einzelgänger. Während er in seiner Kindheit den anderen Waisenkindern das Fürchten gelehrt hat und einige mit psychischen Schäden davonkamen, neigt er heute eher zur Folter. Er ist dabei äußerst kaltblütig, kennt kein Mitleid. Er hält sich selbst für unbesiegbar und sein größtes Ziel ist die Unsterblichkeit, die er durch seine Horkruxe in greifbare Nähe rückt. Der Preis dafür ist ihm egal. Wenn er jemanden hasst, sucht er diesen so lange, bis derjenige sich vor ihm vor Schmerzen krümmt - erst dann ist er zufrieden. Allerdings versteht er nicht, was Liebe oder Freundschaft für eine Macht haben und er unterschätzt stets die Magie von Wesen, die in seinen Augen geringer sind, wie Kobolde oder Hauselfen. Das macht ihn in Dumbledores Augen schwach.
Eine andere Seite an ihm ist sein Talent, anderen etwas vorzuspielen. Wenn er es will, kann er durchaus charmant und einfühlsam sein, er kann sogar Mitleid heucheln und Barmherzigkeit vortäuschen. Auch schafft er es, dass manche in ihm einen Freund sehen, auch wenn er das nie für jemanden sein wird. Aber man sollte wissen, dass er dies alles nur tut, um das zu kriegen, was er will.
Voldemort hält sich sehr gern im Schloss auf, bevorzugt in den Kerkern wegen ihrer Dunkelheit und der in ihnen verborgenen Geheimnisse oder in Gängen und geheimen Räumen, die nur er zu kennen meint. Auf den Ländereien trifft man ihn im Sommer eher selten an, denn er meidet die Wärme der Sonne. Im Winter jedoch kann es vorkommen, dass er öfter draußen ist.

Aussehen und Auftreten:
Hier muss unterschieden werden. Früher war er ein sehr gutaussehender junger Mann mit kurzen, schwarz-gelockten Haaren, schönen Augen und einer schlanken Gestalt. Heute ist seine Haut in natura weiß, seine Augen glühen rot, an Stelle der Nase befinden sich zwei Schlitze und er wirkt ausgemergelt, aber trotzdem in gewisser Weise gesund. Allerdings hat er, um bei den Schülern keinen Schock auszulösen, eine andere Gestalt angenommen und zwar die gestalt eines Mannes mit kurzen, braunen Haaren, stahlgrauen Augen und Ohren, die den Eindruck erwecken, leicht spitz zuzulaufen. Sein Blick ist meist distanziert und kalt, aber er kann auch anders, denn er besitzt ein aúßerordentliches schauspielerisches Talent.
Körperbau: Früher schlank und gut gebaut, jetzt groß, schlank, aber ausgemergelt in seiner natürlichen Gestalt und ebenfalls groß und schlank, aber überhaupt nicht ausgemergelt in seiner Gestalt gegenüber den Schülern.
Gesicht: Abgeflacht, weiße Haut, anstelle der Nase befinden sich zwei Schlitze, die Augen glühen rot. In der anderen Gestalt besitzt er eine hohe Stirn, graue Augen, einen breiten Mund und ist stets rasiert, allerdings ist er etwas blass.
Kleidung: Er trägt immer seinen schwarzen Kapuzenumhang, die Kleidung ist sehr schlicht.

Stärken: Voldemorts größte Stärke liegt wohl in seiner natürlichen Begabung für Magie und alles, was damit zu tun hat. Außerdem lässt er sich durch nichts ablenken und nichts könnte ihn von einem einmal gefassten Plan abbringen. Er ist sehr hartnäckig und beherrscht eine beeindruckende Vielfalt an Zaubern und Flüchen. Außerdem besitzt er großes schauspielerisches Talent und Charme. Daneben helfen ihm auch die Fähigkeiten der Legilimentik und der Okklumentik oft weiter.

Schwächen: Er versteht nicht, was Liebe oder freundschaft ist und unterschätzt daher deren Stärke immer wieder. Er ist jähzornig und fordert von seinen Todessern unbedingte Treue und den gleichen Perfektionismus, der auch ihn einnimmt. Er unterschätzt dabei oft die Macht seiner Feinde und rastet aus, wenn etwas nicht klappt wie geplant.

Vorlieben: Gerne arbeitet er an seiner Unsterblichkeit und Unbesiegbarkeit. Oft ist er damit beschäftigt, seine Anhängerschaft zu vergrößern und Feinde auf seine Seite zu ziehen. Muggeln und Muggelstämmigen das Leben zur Hölle zu machen, macht ihm viel Spaß. Außerdem spricht er viel mit Nagini und heckt Pläne aus.

Abneigungen: Voldemort hasst es, wenn ihm oder seinen Todessern etwas nicht gelingt. Er hasst Muggel, Muggelstämmige und sowieso alle Menschen, die normal sind. Er hasst seinen Muggelnamen und verabscheut Zauberer, die ihm ebenbürtig sind. Seine größte Abneigung hegt er jedoch gegen die Liebe, denn er versteht sie nicht.

Can you tell me about your Schoolthings?
The most Importantthing!

ZAGs:
Alte Runen: A
Astronomie: E
Arithmantik: E
Geschichte der Zauberei: O
Kräuterkunde: O
Verteidigung gegen die dunklen Künste: O
Verwandlung: O
Zauberkunst: O
Zaubertränke: E

UTZs
Alte Runen: E
Astronomie: O
Arithmantik: E
Geschichte der Zauberei: O
Kräuterkunde: O
Verteidigung gegen die dunklen Künste: O
Verwandlung: O
Zauberkunst: O
Zaubertränke: E

Haustier: Nagini, eine Schlange
Besen: braucht er nicht, er kann ohne fliegen
Irrwicht: er selbst, tot am Boden liegend
Patronus: dazu ist er nicht in der Lage
Besonderes:
rote Augen, Legilimentiker, Okklumentiker, Parselmund

That's your life!
What is happened?

Lebenslauf:
Lord Voldemort wandelt schon verdammt lange auf dieser Erde, was man ihm aber nicht ansieht. Daher ist auch sein Lebenslauf sehr interessant...

Merope Gaunt wollte nicht mehr zaubern, nachdem Tom Riddle sie verlassen hatte. Deshalb unternahm sie auch nichts, um ihren Tod zu verhindern. So kam ihr Sohn einsam zur Welt, so einsam wie er sein ganzes Leben lang sein würde. In jenem armen, traurigen Waisenhaus in London, das man seinen Geburtsort nennt, verbrachte er eine sadistische Kindheit unter Muggeln, die er hasste, weil sie alle erschreckend normal waren. Er selbst sah sich als etwas Besonderes, wusste aber nicht, was er war. Er fand Gefallen daran, den anderen Waisenkindern physische und psychische Schmerzen zuzufügen und entdeckte früh, dass er mit Schlangen sprechen konnte. Als er elf Jahre alt war, kam Dumbledore ins Waisenhaus, um ihn darüber zu informieren, dass er ein Zauberer war. Tom glaubte das erstaunlich schnell, denn so konnte er sich seine Besonderheit erklären. Er verlangte, seine Pflichteinkäufe allein zu erledigen, was Dumbledore ihm erlaubte.

In Hogwarts baute er schnell seinen Ruf als Musterschüler aus. Er war überaus beliebt bei den Lehrern und auch die Schüler waren fasziniert von ihm. Er war stets fleißig und sehr intelligent. Allerdings fand er keine richtigen Freunde. Er wollte es einfach nicht. Muggelstämmige konnte er nicht ausstehen und so kam es dazu, dass er in seinem 5. Schuljahr die Kammer des Schreckens öffnete und Rubeus Hagrid als den Schuldigen anklagte.

Später wurde er sogar zum Vertrauensschüler und Schulsprecher ernannt und erhielt Auszeichnungen für Verdienste um das Wohl der Schule.

Kaum aus Hogwarts heraus, mit einem hervorragenden Abschluss, arbeitete er bei Borgin und Burkes in der Nokturngasse. Dies nutzte er dazu, einige Horkruxe zu sammeln, um seinem großen Ziel, der Unsterblichkeit, näher zu kommen. Die Ladeninhaber waren begeistert von ihm und bestürzt, als er ging.

Denn er wollte Dumbledore besuchen, um sich für eine Stelle als Lehrer für Verteidigung gegen die Dunklen Künste in Hogwarts zu bewerben. Dumbledore lehnte selbstverständlich ab und Voldemort tauchte unter und wartete geduldig ab. Von dieser Zeit an lag ein Fluch über dem Fach, denn kein Lehrer hielt es länger als ein Jahr dort aus. Voldemort hoffte stets, der nächste sein zu können, doch immer fand Dumbledore einen anderern. Bis zum Jahre 1977. Dumbledore suchte verzweifelt, reiste umher und flehte die Zauberer an, aber vergebens. Schließlich wandte er sich ans Ministerium. Tom Riddle bekam das mit und schlug sich selbst als Lehrer vor. Die Ministeriumsangestellten jedoch kannten ihn nicht mehr unter seinem früheren Namen und da er eine andere Gestalt angenommen hatte, schien er sehr geeignet zu sein. Man schickte ihn nach Hogwarts, wo er Dumbledore triumphierend gegenübertrat. Der Schulleiter zögerte lange, doch am Ende blieb ihm keine Wahl, da es keinen anderen Bewerber gab. Er musste Lord Voldemort zum Lehrer machen. Allerdings nahm er sich fest vor, ihn im Auge zu behalten.

Other things about you!
Tell me now!

Avatarperson: Ralph Fiennes
Ustertitel: Lord Voldemort
Hast du die Regeln gelesen? Ja ( Ais & Bella )
Darf der Charakter weitergegeben werden? Wenn ja mit Steckbrief? ja, aber ohne Stecki
Darf das Set beim Verlassen des Boards weitergegeben werden? nein
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tom Riddle
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Time of magic :: Charakter Stuff :: Todesser-
Gehe zu: