Teamwork

 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
W I C H T I G E . L I N K S
Storyline
Regeln
Gesuche
Wanted & Unwanted
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
H A U S P U N K T E

» Gryffindor   00
» Hufflepuff    00
» Ravenclaw  00
» Slytherin     00

N e u i g k e i t e n
Neuer Plot hat angefangen. Nachzulesen unter aktueller Plot Das Neue Forum ist fertig und wir möchten alle bestehenden und neuen User Bitten, sich dort anzumelden. Den Link dazu findet ihr unter Talk, talk, talk.
Aufnahmestopps
Keine

Neue User sind herzlich Willkommen!


Datum: 01.September 1977

Uhrzeit: 11.30 Uhr

Wetter: grau, leicht neblig, kühl

Inplay: Beginn der Vorlesung | im Hogwartsexpress | Ankunft auf Rosalies Party

Nächster Zeitsprung: stattgefunden
Sisterboards
Miracles

Teilen | 
 

 Nathaniel Nott

Nach unten 
AutorNachricht
Nathaniel Nott
PlayBOY
avatar

Anzahl der Beiträge : 424
Anmeldedatum : 02.12.10
Alter : 26

BeitragThema: Nathaniel Nott    Do Dez 02, 2010 1:55 am

Who are you?
Just tell me a little bit

Name:
Nathaniel Nott
Alter & Geburtstag:
29 Jahre | 22.10.1958
Geburtsort:
London
Wohnort:
London
ehemaliges Haus:
Slytherin
Beruf:
Todesser & Leiter der Mysteriumsabteilung
Blutstatus:
Reinblütig
Familie:
Mutter | Samantha Amelia Nott geb. Humphrey | bei Nates Geburt gestorben war damals 25 | Reinblütig
Nathaniel kennt seine Mutter nicht. Denn bei seiner Geburt starb diese,an den Folgen der Geburt. Oft vermisst er seine Mutter auch wenn er sie nie gekannt hatte. Nathaniel sehnte sich einfach nach jemanden mit dem er über alles reden konnte. Und er sehnte sich an die mütterliche Liebe,die einem nur die Mutter geben kann. Zwar hatte er auch liebe und Zuneigung von seinem Vater bekommen,doch das war nicht das gleiche wie von einer Mutter. Es gibt noch ein paar Bilder von seiner Mutter im Haus und diese hatte er sich früher sehr oft angesehen. Sie war eine wunderschöne und fröhliche Frau,die auf jeden Foto lächelte und oft hörte er Geschichten über sie von seinem Vater.

Vater | Charlie Ryan Nott | 55 Jahre | Todesser im Ruhestand | Reinblütig
Nathaniels Vater war immer für ihn dagewesen. Charlie hatte sich immer darum bemüht gehabt,Nate die gleiche Liebe zu geben die er normalerweise auch von seiner Frau Samantha bekommen hätte. Doch es war nie das gleiche und Charlie merkte sehr schnell das Nathaniel fiel an seine Mutter dachte. Das irritierte Charlie manches Mal,da Nathaniel ja seine Mutter nie gekannt hatte. Bevor Charlie sich in den Ruhestand begeben hatte,war er ein treuer Todesser und Leiter der Mysteriumsabteilung. Doch nun ist er einfach zu alt dafür und hat sich in den Ruhestand gesetzt. Er ist wirklich sehr stolz auf seinen Sohn,da dieser nun seinen Platz eingenommen hat. Nathaniel hatte sich immer gut mit seinem Vater verstanden und er liebt ihn auch sehr.
Tell me more!
Don't be shy!

Charakter:
Er ist sehr selbstbewusst - was wohl auch an seinem Aussehen liegt - und hat immer eine schlagfertige Antwort parat, egal auf welche Äußerung. Sein Dickkopf hat ihm schon einigen Ärger eingebracht und sagen lässt er sich sowieso nur von einem etwas - seinem Meister Lord Voldemort.Seine Bösartigkeit hat ihm Symphatien bei ihm eingebracht und er darf immer seine kleinen Spielchen spielen, wie nachts in ein Haus eindringen und ein bisschen Angst und Schrecken vebreiten. Er ist sehr rachsüchtig und reagiert schnell über, weil er viel Temperament hat und impusilv sein zweiter Vorname ist. Von seiner guten, charmante, verführerischen und humorvollen Seite zeigt er sich nur Vertrauten und auch im besten Umfeld kann seine Laune schnell umschwenken, von gefühlvoll zu eiskalt und gefühlslos (launisch). Er verspürt nach einem Tötungsauftrag keine Reue und würde es immer wieder - gerne - machen.Sein Sarkasmus dringt in jeder Situation durch und ist wohl der am festesten verankerte Charakterzug in ihm.

Aussehen:
Seine Augen sind grün-blau und funkeln wunderschön im Licht, seine Nase ist etwas länglich doch nicht zu lang und sie gefällt ihm sehr. Seine Lippen haben eine natürliche leicht rosa Farbe, wenn er wütend wird ist davon aber nicht mehr viel zu sehen. Bis her trug Nathaniel seine Haare immer kurz das will er auch so beibehalten. Mit etwas Haargel peppt er sie oft auf, vor allem wenn er sich in der Öffentlichkeit sehen lässt. Sein Körper ist braun gebrannt von der brasilianischen Sonne, durch trainiert und es ist kein Gramm fett zu viel an ihm dran. Nathaniel ist 1.88 groß und sehr zu frieden mit seiner Größe. Er selbst würde nie etwas an sich ändern weil er sich mag wie er ist. Mit seinem rockigen Stil kommt der Todesser gut bei den Mädchen an und das gefällt ihm sehr. Meist trägt er lässige Jeans mit Nieten und Gothic- Hemden oder T-Shirts - manchmal mit einem umgedrehten Kreuz oder Pentagramm als Logo. Es kommt einfach immer darauf an wie er sich gerade fühlt, doch würde man Nathaniel nie in einer schlampigen Jogginghose herum laufen sehen. Dafür ist der Junge viel zu eitel doch das würde er nie zugeben. Nathaniel ist ein kleiner Rebell und das merkt man auch sehr schnell.

Auftreten:
Sein Auftreten wirkt auf viele Menschen sehr selbstsicher und angstlos. Es macht ihm nichts aus sich im Hintergrund zu halten, doch immer dann wenn er denkt es sei richtig sagt er seine Meinung und will das auch durchsetzten. Manche Leute denken von ihm er sei ein reicher und arroganter Schnösel. Das lässt ihn aber kalt diese Leute sind sowieso nicht auf seinem Niveau. Natürlich hat auch er etwas sehr anmutiges und elegantes an sich. Man sieht es ihm eigentlich sofort an das er aus einer Reinblütigen Familie kommt. Und er ist auch sehr stolz auf seinen Blutstatus. Bemerkt er das ein Mädchen an ihn gefallen hat,dann tut er arrogant und fängt an sie zu ignorieren. Die meisten Mädels zieht das sofort an und genau das weiß er auch.

Stärken:
- Intelligenz
- Schlagfertigkeit
- Geschmeidigtkeit
- schnelle Auffassungsgabe
- zuverlässig

Schwächen:
- oft zu impulsiv
- oft zu misstrauisch
- wirkt oft unsymphatisch
- egozentrisch
- kommt in der Gruppe und mit Autoritätspersonen nicht gut klar

Vorlieben:
- schöne Frauen
- Aufträge
- Feiern
- Eis
- Eulen

Abneigungen:
- Arroganz
- Gutmütigkeit
- Spinat
- zu viel Farben an einem Menschen (bunte Klamotten, bunte Haare)
- Liebeslieder

Can you tell me about your Schoolthings?
The most Importantthing!

ZAGs:
Verwandlungen:
O
Zaubertränke:
A
Zauberkunst:
E
Kräuterkunde:
M
Verteidigung gegen die dunklen Künste:
O
Astronomie:
A
Geschichte der Zauberei:
E

Wahrsagen:
A
Pflege magischer Geschöpfe:
O
Alte Runen:
A

UTZs
Zaubertränke: O
Kräuterkunde: O
Verteidigung gegen die dunklen Künste: E
Verwandlung: A
Alte Runen: E
Astronomie: A

Haustier:
Schleiereule namens Snowflake

Besen:
Er hat nie einen gebraucht und braucht ihn auch jetzt nicht.

Irrwicht:
seine tote Mutter

Patronus:
Elefant

Besonderes:
Er gehört zu den treusten Todessern des dunklen Lords. Außerdem ist er ein Frauenschwarm und könnte jede um den Fingerwickeln. Früher war er Vertrauensschüler gewesen.

That's your life!
What is happened?

Lebenslauf:
Am 22.10.1958 wurde der Traum der Familie Nott wirklichkeit. Sie bekamen einen kleinen Sohn. Schon lange hatte sich das Ehepaar ein Kind gewünscht und am liebsten wollten sie immer einen Sohn haben. So waren die Notts ganz aus dem Häuschen. Doch dieses Glück sollte nicht lange währen. Schon bevor die Wehen anfingen fühlte sich Samantha nicht gut. Sie war an einer Lungenentzündung erkrankt und war eigentlich viel zu schwach. Deswegen hatte sie sich auf einen Kaiserschnitt geeinigt,doch sobald die Wehen anfingen,bestand Samatha auf eine normale Geburt. Denn sie wollte ihr Kind richtig zur Welt bringen. Drei volle Stunden lag sie in den Wehen,bis der kleine Nathaniel dann endlich das Licht der Welt erblickte. Allerdings waren die Strapazen der Geburt zu viel für die junge Mutter gewesen und so starb sie. Doch kurz bevor sie starb,bat sie ihren Mann den Sohn doch bitte Nathaniel zu nennen. Außerdem nahm sie ihm das versprechen ab,dass er sich gut um das Kind kümmern sollte und ihm die Liebe geben sollte die sie ihm jetzt nicht mehr geben konnte. Es brach Charlie das Herz seiner Frau beim Sterben zu zusehen und so war es auch nicht verwunderlich das er ihr dieses Versprechen gab. Er hätte ihr in diesem Augenblick wohl so ziemlich jedes Versprechen abgenommen. So kam es das der junge Nathaniel so ganz ohne Mutter aufwuchs. Seine Kindheit verlief ohne große Aufregungen. Charlie war immer darum bemüht ihm soviel Liebe zu schenken,wie es auch eine Mutter getan hätte. Nathaniel wuchs heran und mit sechs fragte er das erste Mal nach seiner Mutter, Der kleine Junge verstand einfach nicht wo seine Mutter war und wieso er diese noch nie in seinem Leben gesehen hatte. Doch da Nate ja noch sehr klein war konnte es ihm Charlie nicht sagen und so meinte er einfach nur das Samantha auf eine sehr lange Reise gegangen war. Von welcher sie aber niemals wiederkommen würde. Damit war der kleine Junge vorerst zufrieden und fragte dann auch nicht weiter nach. Allerdings wollte ihm sein Vater nicht in einen Muggelkindergarten stecken,da es Charlie sehr wichtig war die Ehre der Familie zu bewahren. So kam es das Nathaniel zuhause von seinem Vater das lesen und schreiben lernte. Auch erklärte ihm der Vater alles was er wissen musste,über Hogwarts. Und mit sieben konnte es der kleine Nathaniel schon nicht mehr abwarten nach Hogwarts zu gehen. Er freute sich schon tierisch darauf und er versprach seinem Vater unbedingt nach Slytherin zu gehen. Das ließ den Vater schmunzeln und er erklärte seinem Sohn,dass nicht er sondern der sprechende Hut entscheiden würde wohin er kommen sollte. Das leuchtete Nathaniel ein und trotzdem wollte er nach Slytherin. Denn sein Vater hatte nur gut über dieses Haus gesprochen. Mit acht kam das Gespräch zum ersten Mal wieder zu Mutter und diesmal erklärte ihm der Vater das die Mutter bei seiner Geburt gestorben war. Das ihr Geist allerdings über ihn wachen würde. Das machte Nathaniel traurig. Obwohl der kleine Junge seine Mutter nie gekannt hatte,vermisste er sie nun doch. Das konnte Charlie erst nicht verstehen,doch schließlich akzeptierte er es. Mit neun Jahren hatte Nathaniel dann sein erstes magisches Erlebnis. Sein Vater hatte mal wieder diese leckeren Schokoladenplätzchen gebacken und Nathaniel wollte unbedingt welche haben. Doch der Vater meinte das er erst welche nachdem Essen bekommen würde und versteckte diese auf einen hohen Küchenschrank. Kaum war der Vater draußen,schon ließ Nate die Keksdose zu ihm herunter schweben. Gerade als der Vater wieder kam,hatte Nathaniel schon die halben Kekse aufgegessen. Es erfreute dem Vater,dass sein kleiner Sohn nun endlich sein erstes magisches Erlebniss hatte. So brauchten sie also nur noch auf den Hogwartsbrief zu warten. Und an seinem elften Geburtstag kam dieser dann auch. Vater und Sohn waren beide aus dem Häuschen.

So fuhr der elf Jährige Nathaniel am elften September mit dem Hogwartsexpress nach Hogwarts. Der kleine war wirklich sehr aufgeregt. Das war das erste Mal das er ohne seinen Vater irgendwo eine längere Zeit bleiben würde. Auch fing er sehr schnell an seinen Vater zu vermissen,doch davon wurde er abgelenkt,als er einen guten Freund im Zug kennenlernte. Die Zugfahr über spielten sie zusammen Karten und erzählten sich gegenseitig etwas über ihre Familie. So verging die Fahrt wirklich sehr schnell und ehe es sich die beiden versahen waren sie auch schon in Hogwarts. Schon vorher im Zug hatte er seinen guten Freund Dan gesagt das er gerne nach Slytherin gehen würde. Dieser hatte genickt und gemeint,dass sei einfach das beste Haus. Denn auch Dan Yaxley kam aus einer reinblütigen Familie,was Nathaniel erst etwas später erfuhr. So ging er also mit gemischten Gefühlen zu dem Stuhl mit dem sprechenden Hut und als dieser ihm über die Augenrutschte hörte er eine kleine Stimme an seinem Ohr. Welche am überlegen war,welches Haus für ihn wohl am besten sein würde. Innerlich hoffte Nathaniel,dass es Slytherin sein würde und als der Hut schließlich laut in die Halle "Slytherin!",rief war Nathaniel wirklich sehr erleichtert. Sofort schrieb er seinem Vater einen Brief und erzählte ihm das auch er nach Slytherin gekommen war. Seine ersten Schuljahre verliefen recht ereignislos. Er folgte dem Unterricht mit richtigem Interesse und war eigentlich auch sonst kein schlechter Schüler. Schon bald hatte er eine ganze Menge an Freunden gefunden mit welchen er das Schloss und alles andere unsicher machte. Denn Nathaniel hielt nichts von Regeln oder dergleichen. So kam er also in die vierte Klasse. Dort merkte er zum ersten Mal wie er wirklich auf die Mädchen wirkte und fing an mit ein paar von ihnen zugehen. Allerdings war da Liebe nie im Spiel gewesen. Ein Jahr später standen die ZAGs an und in diesem Jahr paukte Nate viel mehr als sonst. Er lernte ununterbrochen,damit er gute Noten bekam und war schließlich mit seinen Noten welche er in den Sommerferien bekam sehr zufrieden. Auch hatte es sich Nate angewöhnt jede Ferien zu seine Vater zufahren. Er vermisste seinen Vater wirklich so manches Mal,doch immer wenn er nachhause kam erinnerte er sich an seine Mutter welche er nie hatte kennenlernen dürfen. In seinem sechsten Jahr in Hogwarts hatte er zu ersten Mal eine richtige Freundin in welcher er auch wirklich sehr verliebt war. Ihr Name war Camille Avery und sie war ebenfalls eine Reinblüterin. Doch nach zwei Monaten war er es der wieder Schluss machte,nicht weil er seine Camille nicht mehr liebte,denn das tat er noch immer,sondern einfach deswegen weil sie versuchte ihn zu ändern. Sie wollte ihm zu etwas machen was er nicht sein wollte und das nervte ihn ganz gewaltig. Zwar war er traurig darüber seine Freundin verloren zuhaben,aber Dan sprach ihm zu das er bald jemand besseres kennenlernen würde. Aber das war nie der Fall. Durch dieses Erlebnis hatte er einfach Angst sich zu binden und wieder eine feste Beziehung einzugehen. Allerdings woltle er auch nicht gänzlich auf die Frauen verzichten und da er sich seiner Ausstrahlung bei Frauen mehr als nur bewusst war fing er an ein paar Affären zuhaben. In seinem siebten Jahr standen dann die UTZe an und wieder einmal war Nathaniel sehr aufgeregt. Imemrhin würden diese Prüfungen entscheiden ob er ein Todesser werden konne oder eben nicht. So lernte er hierfür noch mehr als damals für seine ZAGs und es wurde ausgezahlt. Seine Prüfungen hatte er wirklich gut gemeistert und so stand einem Todesser dasein,also nicht mehr im Wege. So verließ Nathaniel also die Schule und machte sich auf um etwas neues kennen zulernen.

Nachdem er ein Jahr von der Schule runter war fing er eine Ausbildung im Ministerium an. Nicht weil es ihm sonderlich interesserite,nein sondern weil er sich damit einfach eine größere Chance ausmalte in die Reihen der Todesser aufgenommen zu werden. Nachdem er seine Ausbildung beendet hatte trat sein Vater in den Ruhestand. Und da er der Leiter der Mysteriumsabteilung war,war es an Charlie zu entscheiden wer ab sofort diesen Posten übernehmen sollte. Und wer war besser geeignet als der eigene Sohn? Nathaniel wurde also der Leiter dieser Abteilung. Er war stolz darauf,dass sein Vater ihm soviel vertraute. Nach einem weiteren Jahr,Nathaniel war 21 geworden machte er sich auf um den dunklen Lord aufzusuchen. Dieser sah großes Potenzial in Nathaniel und so wurde er nach einer ganzen Reihen von Prüfungen in die Reihen der Todesser aufgenommen. Das erfüllte ihn mit stolz und er schwor sich dem dunklen Lord niemals zu enttäuschen. So fing er also an und wurde der beste unter ihnen und schon bald war er einer der treusten Todesser. Eine Freundin hatte er bisher noch immernicht gehabt,aber er wollte auch keine. Denn solange er seine Affären hatte war er glücklich und davon hatte er reichlich. Die restlichen Jahre vergingen und Nathaniel pflegte seine Affären. So hat er bis heute nicht eine einzige Frau verloren. Auch hat er weiterhin sehr hart gearbeitet um seinen Vater und den dunklen Lord stolz zu machen. Nun ist Nathaniel 29 und er ist schon gespannt was das Leben ihn sonst noch so bescheren wird.



Other things about you!
Tell me now!

Avatarperson:
Jensen Ackles

Ustertitel:
PlayBOY

Hast du die Regeln gelesen?
Ja. (Bella & Lily)

Darf der Charakter weitergegeben werden? Wenn ja mit Steckbrief?
Charakter ja da er ein Buchcharakter ist,aber dann ohne den Steckbrief.

Darf das Set beim Verlassen des Boards weitergegeben werden?
Sollte es von mir sein,dann nein. ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Nathaniel Nott
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Time of magic :: Charakter Stuff :: Todesser-
Gehe zu: